Berichterstattung ESG

Nachhaltige Entwicklung ist nicht nur eine vorübergehende Modeerscheinung, sondern die Grundlage, auf der die Geschäfte in der heutigen Welt aufgebaut werden. Aus diesem Grund haben wir eine separate Praxis für die umfassende Unterstützung in diesem Bereich ausgegliedert.

Michał Bogacz

Partner
Rechtsanwalt

Michał Bogacz

Partner
Rechtsanwalt

Beratungsbereiche

Wir unterstützen in jeder Phase der ESG-Berichterstattung. Wir verbinden juristisches Wissen mit wirtschaftlicher, finanzieller (in Zusammenarbeit mit OW Analytics, einer Gesellschaft der OW-Gruppe) und Marketingperspektive. Wir führen Projekte ganzheitlich durch, indem wir mit dem Kundenteam alle Stufen des Prozesses durchlaufen – von Schulungen, Relevanzanalysen, Richtlinienergänzungen bis hin zum ersten ESG-Bericht. Daher bieten wir eine effektive Beratung, die auf die Bedürfnisse der Unternehmen eingeht.

Die wichtigsten Bereiche, in denen wir die ESG-Berichterstattung unterstützen, werden in den folgenden Abschnitten vorgestellt. Weitere Informationen - einschließlich wichtiger Nachhaltigkeitsthemen und Neuigkeiten - finden Sie auf unserer Website raportowanie-niefinansowe.pl.

Bereitschaftsaudit – wir prüfen, inwieweit die Gesellschaft auf die Erfüllung ihrer Verpflichtungen im Bereich der nachhaltigen Entwicklung vorbereitet ist, darunter:
• wir bilden die Organisation auf einer allgemeinen Ebene in Bezug auf ESG ab;
• wir prüfen, welche Daten, Dokumente oder Verfahren bereits implementiert sind;
• wir vergleichen die erhaltenen Informationen mit den Anforderungen des ESRS;
• wir berücksichtigen den geschäftlichen Kontext (Erwartungen der Umgebung, der Beteiligten der Lieferkette) und den rechtlichen Kontext.

Relevanzanalyse – die Ergebnisse dieses Prozesses bilden die Grundlage für die nächsten Schritte zur Vorbereitung der Gesellschaft auf die ESG-Berichterstattung. Wir führen die Relevanzprüfung gemäß dem im ESRS vorgesehenen Grundsatz der „doppelten Relevanz“ durch. Wir überprüfen die Anforderungen der Vertragspartner der Gesellschaft, die Branchenstandards und beziehen die Interessengruppen mit ein. Das Ergebnis der Maßnahmen ist die Identifizierung der tatsächlichen und potenziellen Einflussbereiche, Risiken und Chancen der Organisation in Bezug auf ESG und deren Priorisierung für die Zwecke des ESG-Berichts.

Analytische und finanzielle Unterstützung – in Zusammenarbeit mit Experten von OW Analytics führen wir eine finanzielle Relevanzanalyse sowie eine Szenarioanalyse durch. Wir implementieren Instrumente für die Erfassung und Verarbeitung von Daten, die für die Erstellung des ESG-Berichts und der ESG-Strategie erforderlich sind.

Taxonomie – wir beraten bei der Umsetzung von Offenlegungspflichten, darunter die Klassifizierung nachhaltiger Geschäftstätigkeit und die Analyse von Eignungskriterien für alle Umweltziele zum Zwecke der Berechnung von Umsatz, Capex und Opex. Wir prüfen die angenommenen Regeln und bieten den Service zur Überprüfung der sozialen Mindestgarantien im Rahmen einer vollständigen Taxonomieerklärung an.

Erstellung eines ESG-Berichts von Grund auf – auf der Grundlage der neuen EU- CSRD- und ESRS-Verordnungen, aber auch unter Berücksichtigung der GRI- und SASB-Standards, auch für KMU, die freiwillig oder in Erfüllung der Vorgaben der Beteiligten der Wertschöpfungskette berichten.

Schulungen und Workshops – wir bereiten Arbeitsteams in Gesellschaften auf die Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung vor Wir schulen in einer praxisnahen Form und nutzen dabei unsere Erfahrungen aus zahlreichen Projekten, die die Umsetzung von ESG umfassen.

ESG-Strategie – ir beraten bei der Entwicklung messbarer Ziele und der Ausarbeitung einer darauf basierenden Strategie. Wir helfen auch bei der Kommunikations- und Funktionsstrategie (Bewertung der Möglichkeiten zum Aufbau eines Wettbewerbsvorteils durch ESG).

Berechnung des CO2-Fußabdrucks – Wir berechnen den CO2-Fußabdruck und entwerfen Prozesse, die eine laufende Aktualisierung der Berechnungen für jeden der Bereiche (Scope 1 – 3) sowie die Optimierung des Geschäfts – mit Blick auf die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks ermöglichen

CBAM (Carbon Border Adjustment Mechanism) – in diesem Bereich kombinieren wir rechtliche, steuerliche und datenanalytische Kompetenzen, um Unternehmen bei der Einreichung von jährlichen und vierteljährlichen CBAM-Berichten, bei der Beantragung des Status eines zugelassenen CBAM-Anmelders und bei der Eintragung in das CBAM-Register zu unterstützen.

Prävention (Compliance) – wir helfen, Mobbing, Korruption und anderen negativen Phänomenen in Organisationen entgegenzuwirken. Wir entwickeln und implementieren interne Richtlinien und Vorschriften, bieten Schulungen an und bauen interne ESG-Prozesse und -Teams auf. Wir unterstützen Sie auch bei der Erfüllung der Anforderungen der Whistleblower-Schutzrichtlinie, auch mit dem Tool WhistBoard.

ESG-Beauftragter – Outsourcing, das die laufende Unterstützung der Gesellschaften im Bereich ESG umfasst, u.a. die Entwicklung einer Kommunikationsstrategie für die Stakeholder der Gesellschaft im Bereich ESG und die Beantwortung ihrer Fragen, die Vorbereitung von Antworten auf Umfragen wie EcoVadis oder SAQ, die Überwachung der rechtlichen Umgebung der Gesellschaft im Bereich ESG, Analyse oder Entwicklung geeigneter Prozesse, Dokumente oder Richtlinien zur Vorbereitung der CSRD- und ESRS-konformen Berichterstattung und taxonomischen Offenlegungen.

Verwirklichte Projekte

Mit wem arbeiten wir zusammen:

Zuständiger Partner

Fachbereichsleiter