Bei Olesiński &Wspólnicy seit 2009. Teilnehmer mehrerer komplexer Beratungsprojekte. Sein Schwerpunkt sind Fragestellungen der Steuerbefreiung für Unternehmer in Sonderwirtschaftszonen, steuerliche Aspekte von Restrukturierungen und Fragen des internationalen Steuerrechts.

 

Herr Gałka ist erfahrener Leiter von Projekten: Umwandlungen, Verschmelzungen, steuerliche Planung von Unternehmensveräußerungen und Veräußerung wesentlicher Vermögensgegenstände, Steueraudit- und Due – Dilligence – Prüfungen, Verhandlung individueller Beihilfepakete für ausländische Investoren, Mandantenvertretung gegenüber Steuerbehörden und Verwaltungsgerichten. Aufgrund des Geschäftsschwerpunkts seiner Mandanten hat er einen guten Überblick über Fragen der Automotive-, Energie-, Telekommunikations-, Lebensmittel und der E-Medien-Branche.

 

Als Spezialist für Digitalisierung von Steuerabrechnungen nimmt an der Entwicklung und Implementierung von Steuerabrechnungssoftware teil. Einführer erforderlicher EKD – Lösungen für Finanzbuchaltungssysteme von Unternehmen.

 

Autor mehrerer Veröffentlichungen zu Steuern, davon auch zu öffentlicher Förderung, Sonderwirtschaftszonen und Einheitlicher Kontrolldatei (EKD). Verfasser mehrerer Beiträge für Rzeczypospolita und Dziennik Gazeta Prawna.

 

Herr Gałka ist lizenzierter Steuerberater, Absolvent der Fachrichtung Finanzen und Bankwesen an der Wirtschaftsuniversität in Wrocław.

 

Im Laufe seines seit 1999 dauernden beruflichen Werdegangs war Herr Gałka für die Audit – Abteilung und die Steuerberatungsabteilung von Rödl&Partner und anschließend auch für die Steuerberatungsabteilung bei PricewaterhouseCoopers tätig, wo er letzte 4 Jahre ein Beratungsteam für deutschsprachige Mandanten (German Desk) leitete.

 

Deutsch und Englisch fließend.

FreshMail.com